Was sind Plugins und wie installiere ich diese?

Was sind Plugins und wie installiere ich diese?

- Anzeige -

Was sind Plugins und wie installiere ich diese?

Mit Plugins kannst du deine Website nach deinen Wünschen gestalten. Es gibt unzählige dieser Zusatz-Module, manche gut und manche weniger gut.

Du solltest immer nach den Bewertungen schauen, zumindest mache ich das so.

Ein kleiner Tipp am Rande, manchmal ist weniger mehr, also nutze nur Erweiterungen die du auch wirklich brauchst. Zu viele Köche verderben den Brei, das gilt auch für diese Erweiterungen. Die Leistung deiner Website könnte beeinträchtigt werden bei zu vielen Erweiterungen.

Manchmal kommt es auch zwischen den Plugins zu Kompatibilitätsproblemen. Wenn du weißt welches Modul dafür verantwortlich ist kannst du es ja wieder deinstallieren. Ansonsten solltest du alle Plugins deaktivieren und nach und nach wieder aktivieren um zu sehen welches die Probleme verursacht.

Außerdem solltest du deine Plugins stets aktuell halten. Vor einer Aktualisierung würde ich dennoch immer ein Back-Up deiner WordPress Installation vornehmen.

Was sind Plugins?

Plugins oder Plug-Ins sind Erweiterungen oder Zusatz-Module für deine WordPress Installation.

Es gibt eigentlich für jede erwünschte Funktion diese Module. Willst du ein Forum auf deiner Seite, nutze eine Forum-Erweiterung. Möchtest du das Besucher ihre Kommentare abonnieren können, auch dafür gibt es Module die du installieren kannst.

Aber denke bitte daran, auch bei der Installation dieser Zusatz-Module immer den Datenschutz im Auge zu behalten.

Nehmen wir zum Beispiel die bei WordPress vorinstallierte Erweiterung Akismet.

Akismet ist ein Anti-Spam Modul das deinen Kommentarbereich und gegebenenfalls dein Kontaktformular vor Spam schützt. Hört sich super an und ist es auch aber, ja ein großes ABER, es schickt die IP’s deiner Besucher zu einem Server in den USA und das ist für Datenschützer ein Dorn im Auge.

Eine tolle Seite die sich mit Plugins und der DSGVO beschäftigt ist die Seite von Blogmojo. Dort sind über 300 Erweiterungen aufgelistet mit Lösungen und Alternativen, Zusatz-Module DSGVO konform zu nutzen.

Wie installiere ich Plugins?

Du hast drei Möglichkeiten diese Erweiterungen zu installieren.

Per Pluginseite im Administrationsbereich

Die erste und einfachste Möglichkeit ist die dass du in deinem Administrationsbereich mit der Maus über den Menüpunkt Plugins gehst und im Untermenü auf Installieren klickst.

Auf der folgenden Seite kannst du Module suchen oder wenn du weißt wie die Erweiterung heißt, den Namen direkt in die Suchmaske eingeben.

Wenn dein Plugin angezeigt wird, kannst du dir die Details anzeigen lassen oder es sofort installieren indem du auf den Button klickst “Jetzt installieren”.

Nach der Installation wird dir nochmals ein Button angezeigt mit dem du dein Modul aktivieren kannst.

Fertig, deine Erweiterung ist jetzt Einsatzbereit. Am besten nimmst du gleich die richtigen Einstellungen vor.

- Anzeige -

Per .zip Datei von der Pluginseite selbst

Die zweite Möglichkeit ist auch nicht viel komplizierter.

Du kannst dir die Erweiterungen auch direkt von der Plugin-Seite herunterladen. Diese wird dann als eine .zip Datei auf deinem Computer gespeichert.

Nun gehst du in deinem Administrationsbereich wieder auf die Seite Plugins –> Installieren. Klickst oben auf der Seite den Button “Plugin hochladen” und wählst deine Datei auf deinem Computer aus.

Lade die Datei aber auf jeden Fall als .zip Datei hoch, WordPress entpackt sich diesen Ordner selbst. Nach dem hochladen wird dir auch wieder ein Aktivierenfeld angezeigt das du anklicken kannst um dein Modul zu aktivieren.

Per FTP-Client

Die Letzte und dritte Möglichkeit ist die, dass du die .zip Datei die du dir auf der Pluginseite runtergeladen hast auf deinem PC entpackst und die entpackte Datei mit deinem FTP Programm in deinen Plugin-Ordner auf deinem Webspace lädst.

Jetzt gehst du in deinen Administrationsbereich und klickst auf Plugins. Es öffnet sich die Seite mit all den Erweiterungen die du installiert hast. Dein per FTP-Client hochgeladenes Modul müsste jetzt in dieser Liste auftauchen. Du musst es nur noch aktivieren.

Teilen erlaubt | Insgesamt 0 mal geteilt

Das könnte dich auch interessieren …