Nützliches Plugin: Easy Table of Contents

Nützliches Plugin: Easy Table of Contents

- Anzeige -

Nützliches Plugin: Easy Table of Contents

Easy Table of Contents von Steven A Zahm ist ein nützliches Plugin um deinen Beiträgen ein Inhaltsverzeichnis hinzuzufügen.


Achtung: Die Plugins die ich auf dieser Website beschreibe habe ich entweder schon selbst getestet oder nutze sie immer noch. Hierbei handelt es sich also lediglich um Empfehlungen meinerseits.

Die Verantwortung für die Nutzung der einzelnen Plugins liegt bei jedem selbst.

Das gilt auch in Bezug auf den Datenschutz. Ich bin weder Jurist noch Datenschutz-Experte. Sämtliche Texte hier auf dieser Website dienen in keiner Weise einer Rechtsberatung.


Was ist Easy Table of Contents?

Easy Table of Contents erstellt ganz automatisch ein Inhaltsverzeichnis des jeweiligen Beitrags oder der jeweiligen Seite.

Dabei orientiert sich das Plugin an den Überschriften h1 bis h6.

Es gibt deinen Seiten eine gewisse Struktur was auch von Google gerne gesehen wird.

Denn wir wissen ja alle, Google liebt ordentliche und strukturierte Seiten.

Wie installiere ich Easy Table of Contents?

Wie bei fast allen Plugins lässt sich auch diese Erweiterung am einfachsten über deinen Administrationsbereich installieren.

Gehe in deinem Menü auf Plugins –> Installieren, suche das Programm in der Suchmaske, installiere und aktiviere es, fertig.

Du kannst dir natürlich auch das Plugin von der Pluginseite https://de.wordpress.org/plugins/easy-table-of-contents herunterladen und manuell installieren.

Wie du Plugins installierst findest du in meinem Beitrag “Was sind Plugins und wie installiere ich diese?“.

Nach der Installation und Aktivierung des Plugins findest du einen neuen Menüpunkt unter Einstellungen in deinem Adminbereich der sich Table of Contents nennt.

Einstellungen

Dir steht insgesamt eine Seite für die Einstellungen der Erweiterung zur Verfügung.

Du kannst allerdings bei der Beitrags- oder Seitenerstellung selbst auch nochmal einige Einstellungen vornehmen die die globalen Einstellungen dann überschreiben.

Die globalen oder Standard Einstellungen findest du unter Einstellungen –> Table of Contents.

Die Einstellungsseite ist sehr übersichtlich und die Einstellungspunkte selbsterklärend.

- Anzeige -

Allgemeines

Unter Allgemeines legst du erstmal fest bei welchen Inhaltstypen du ein Inhaltsverzeichnis erstellt haben möchtest.

Du bestimmst die Position deines Verzeichnisses sowie die Anzahl der Überschriften bevor eine Inhaltsangabe erstellt wird.

Du kannst hier entscheiden ob dein Inhaltsverzeichnis erst nach einem Klick sichtbar oder ob es direkt eingeblendet wird.

Design

Weiter unten auf der Seite kannst du das Design deiner Inhaltsangabe festlegen.

Zunächst bestimmst du die Breite sowie die Schriftgrösse deiner Box. Außerdem kannst du die Box fixieren.

Danach legst du deine Farben fest. Du kannst eines der vorgegebenen Farbschema wählen oder deine Farben individuell festlegen.

Erweitert

Bei dem Punkt Erweitert bestimmst du unter anderem für welche Überschriften von h1 bis h6 ein Inhaltsverzeichnis erstellt werden soll.

Du kannst Überschriften komplett ausschließen indem du den Titel oder Teile des Titels der Überschrift einträgst.

Wie weiter oben schon geschrieben sind die Punkte selbsterklärend und haben teilweise noch eine eigene Erklärung dabei.

- Anzeige -

Funktion

Die Funktion besteht darin das für deine Texte ein Inhaltsverzeichnis automatisch erstellt wird.

Nehmen wir an du erstellst einen neuen Beitrag mit verschiedenen Absätzen. Jeder dieser Absätze hat die Überschrift h1. Diese Überschriften nutzt das Plugin um ein Inhaltsverzeichnis zu erstellen.

Es wird also ein sogenannter Anker für diese Überschrift gesetzt.

Klickt man nun im Inhaltsverzeichnis auf diese Überschrift, springt die Seite direkt zu dem Absatz.

Du kannst auch Unterpunkte für Überschriften darstellen.

Dazu nutzt du eine hohe Überschrift, beispielsweise h1 als Hauptüberschrift und nimmst dann beispielsweise h2 für die nachfolgenden Überschriften.

Diese werden dann als Unterpunkte der Hauptüberschrift angezeigt.

Als Beispiel dient das Inhaltsverzeichnis dieser Seite. Dort siehst du bei dem Punkt Einstellungen drei Unterpunkte.

Easy Table of Contents ist also wirklich ein nützliches Plugin welches sehr einfach in der Handhabung ist und deinen Seiten eine gewisse Struktur verleiht.

Teilen erlaubt | Insgesamt 0 mal geteilt

Das könnte dich auch interessieren …