Der Administrationsbereich im WordPress

Der Administrationsbereich

- Anzeige -

Der Administrationsbereich im WordPress

Der Administrationsbereich deines WordPress CMS ist eigentlich sehr einfach zu bedienen und hat eine für mich sehr gut strukturierte Form. Hier gehen wir nun jeden Punkt deiner Administration durch außer den Punkt Einstellungen, den ich in dem Beitrag “Nach der Installation” schon erklärt habe.

Die meisten Menüpunkte haben zusätzlich noch ein Untermenü das dir beim überfahren mit der Maus angezeigt wird. Beim Klick auf den Hauptmenüpunkt öffnet sich immer der erste Punkt des Untermenüs.

Auf jeder Seite deines Administrationsbereich hast du die Möglichkeit die Ansicht nach deinen Wünschen anzupassen. Dazu klickst du auf der jeweiligen Seite oben rechts auf den Punkt “Ansicht anpassen” und lässt dir nur anzeigen was du für nötig hältst.

Neben diesem Button befindet sich auch noch ein Hilfe Button. Die Funktion der Hilfe ist wohl selbsterklärend.

Dashboard

Startseite: Auf der Startseite wird unter anderem eine Willkommensmaske angezeigt die auch noch Tipps bereit hält was die nächsten Schritte sind. Außerdem kannst du hier einen schnellen Entwurf erstellen wenn du gerade einen Geistesblitz für einen Beitrag hast, dieser wird dann unter Beiträgen als Entwurf angezeigt.

Aktualisierungen: Der Aktualisierungspunkt zeigt dir an ob Aktualisierungen für Plugins, dein Theme, Übersetzungen oder deine WordPress Installation selbst zur Verfügung stehen. Du solltest vor Aktualisierungen immer ein BackUp deiner Seite machen damit du sie, sollte etwas nicht funktionieren, wieder herstellen kannst.

Beiträge

Alle Beiträge: Nach Klick auf alle Beiträge werden dir sämtliche Beiträge angezeigt die du schon geschrieben hast. Du hast hier die Möglichkeit sie zu bearbeiten oder zu löschen.

Erstellen: Der Punkt “Erstellen” leitet dich zu einer leeren Eingabemaske weiter in der du einen Beitrag erstellen kannst.

Kategorien: Kategorien beinhalten deine schon erstellten Kategorien. Oder möchtest du neue Kategorien erstellen, auch das kannst du hier tun.

Schlagwörter: Schlagwörter, im englischen Tags, sind Wörter die du bei einer Beitragserstellung angeben kannst und die deinen Artikel beschreiben. Aber du kannst natürlich auch hier direkt Schlagwörter angeben und speichern.

Medien

Medienübersicht: Eine Übersicht aller Medien die du in die Medienbibliothek hochgeladen hast. Du kannst diese Medien hier bearbeiten oder entfernen.

Datei hinzufügen: Wie der Punkt schon verrät, hier kannst du neue Dateien hochladen.

- Anzeige -

Seiten

Alle Seiten: Nach Klick auf alle Seiten werden dir sämtliche Seiten angezeigt die du schon geschrieben hast. Du hast hier die Möglichkeit sie zu bearbeiten oder zu löschen.

Erstellen: Der Punkt “Erstellen” leitet dich zu einer leeren Eingabemaske weiter in der du eine Seite erstellen kannst.

Kommentare

Kommentare: Der Punkt Kommentare besteht  nur aus einem Menüpunkt. Bei Klick auf diesen Punkt öffnet sich die Seite mit den Kommentaren die auf deiner Website erstellt wurden. Du kannst sie dort bearbeiten, freischalten, löschen oder als Spam markieren.

Design

Themes: Mit Klick auf diesen Button werden dir deine installierten Designvorlagen angezeigt außerdem kannst du neue hinzufügen.

Customizer: Du möchtest deine Vorlage bearbeiten, dann hast du mit diesem Button die Möglichkeit dazu. Weitere Informationen zu Themes und Customizer erhältst du hier: Was ist ein Theme und welches soll ich nehmen?

Widgets: Der Menüpunkt Widgets leitet dich zu einer Seite bei der du einzelne Felder mit Inhalt erstellen kannst. Schau dir am besten an welche Widgest es für dein Theme gibt.

Menüs: Hinter diesem Punkt verbirgt sich die Einstellungen zu den einzelnen Menüs deiner Website. Du kannst hier deine Menüs bearbeiten oder ein neues Menü erstellen.

Header: Dieser Menüpunkt ist nicht bei allen Themes vorhanden und nennt sich manchmal auch anders. Beim Hueman Theme das ich verwende heißt er Header. Er dient lediglich dazu, den Customizer aufzurufen um direkt mit der Bearbeitung des Kopfbereichs zu beginnen.

Theme-Editor: Mit dem Theme Editor kannst du Dateien deines Themes bearbeiten. Bitte lies dir hierzu auch meinen Beitrag durch den ich dazu geschrieben habe: Was ist ein Theme und welches soll ich nehmen?

- Anzeige -

Plugins

Installierte Plugins: Wie der Menüpunkt schon vermuten lässt, zeigt er beim Klick darauf alle installierten Plugins. Du kannst diese dann deaktivieren, löschen oder dir die Details zu den einzelnen Plugins anzeigen lassen.

Installieren: Auch dieser Punkt ist eigentlich selbsterklärend. Hier kannst du Plugins suchen und diese dann sofort installieren und aktivieren. Wenn du dir das Plugin auf der Seite des Anbieters heruntergeladen hast, kannst du dieses auch direkt hochladen. Dazu benutze den Button “Plugin hochladen” auf der Seite.

Plugin-Editor: Wie schon beim Theme Editor kannst du hier die Dateien für dein Plugin bearbeiten.

Benutzer

Alle Benutzer: Hinter diesem Menüpunkt werden dir alle Benutzer angezeigt die auf deiner Website registriert sind. Du kannst sie bearbeiten, löschen, ihr Profil ansehen oder ihnen eine andere Rolle zuweisen.

Neu hinzufügen: Wie der Text schon sagt, kannst du hier neue Benutzer hinzufügen, falls du keine Registrierfunktion auf deiner Website hast.

Dein Profil: Mit Klick darauf gelangst du in dein Profil welches du farblich anpassen und auch sonst bearbeiten kannst.

Werkzeuge

Verfügbare Werkzeuge: Hier kannst du Schlagwörter in Kategorien umwandeln oder umgekehrt.

Daten importieren: Dazu kann ich nicht viel sagen, habe es selbst noch nie genutzt. Aber es gibt einen Beschreibungstext oberhalb der Seite.

Daten exportieren: Diese Seite macht es dir möglich, Daten deiner Website herunterzuladen. Das ist nützlich wenn du diese Daten auf eine andere WordPress Installation aufspielen möchtest.

Website-Zustand: Eine Analyse deiner Website ob alles reibungslos läuft und was du verbessern kannst. Du kannst dir außerdem einen Bericht zu deiner Website ansehen.

Personenbezogene Daten exportieren: In Zeiten der DSGVO sehr wichtig. Sollte ein Benutzer oder ein Besucher wissen wollen welche Daten von ihm oder ihr auf deiner Website erhoben werden, so kannst du mit Eingabe der E-Mail Adresse oder des Benutzernamens ein Opt-In ausführen. Das heißt, dem Benutzer/Besuchers wird an diese E-Mail-Adresse eine E-Mail geschickt, mit der Bitte, die Anfrage zu bestätigen.

Personenbezogene Daten löschen: Hier gilt das gleiche Prinzip wie bei “Personenbezogene Daten exportieren”. Der Benutzer oder Besucher kann beantragen das seine Daten gelöscht werden. Auch hier wird zuerst ein Opt-In an die angegebene E-Mail Adresse geschickt.

Einstellungen

Einstellungen: Zum Menüpunkt Einstellungen habe ich am Anfang des Textes ja schon geschrieben das du bitte die Seite “Nach der Installation” besuchst, dort habe ich diesen Punkt schon beschrieben.

Das war der Administrationsbereich im Auslieferungszustand. Mit Installationen verschiedener Themes oder Plugins wird der Administrationsbereich natürlich um einige Menüpunkte erweitert.

Teilen erlaubt | Insgesamt 0 mal geteilt

Das könnte dich auch interessieren …