Armageddon – Das jüngste Gericht (1998)

Filme

- Anzeige -

Armageddon – Das jüngste Gericht aus dem Jahr 1998

Deutscher Titel:

  • Armageddon – Das jüngste Gericht

Original Titel:

  • Armageddon

Produktionsland:

  • USA

Darstellerauswahl:

  • Bruce Willis, Ben Affleck, Liv Tyler, Billy Bob Thornton, Steve Buscemi, Michael Clarke Duncan, Will Patton, Owen Wilson

Erscheinungsjahr:

  • 1998

Länge:

  • von 151 bis 153 Minuten, je nach Version

- Anzeige -

Handlung:

  • Eine Katastrophe bahnt sich an, ein Asteroid mit einem Durchmesser von ca. 1000 km rast auf die Erde zu und würde bei einem Einschlag jedes Leben vernichten. Die Nasa startet sogleich eine Rettungsaktion bei der Astronauten den Asteroiden sprengen sollen. Das klingt einfacher als man denkt, ein Experte warnt die Nasa davor überhitzt zu handeln und beschreibt das eine Sprengung an der Oberfläche des Asteroiden nichts bringen würde. Er müsste von innen her gesprengt werden, also sucht man den besten Bohrspezialisten den man bekommen kann und damit ist kein Zahnarzt gemeint. Die Wahl fällt auf Harry Stamper (Bruce Willis), ein Ölbohrfachmann und seine Crew ohne die er den Auftrag nicht annehmen würde und könnte da man nur zusammen sehr gut sein kann.

    Die Männer werden in kürzester Zeit auf diesen Einsatz vorbereitet um sich überhaupt auf dieser fremden Oberfläche zurecht zu finden. Es werden zwei Teams gebildet falls eines der Teams es nicht schafft, man noch eine Alternative hat. Nach den Vorbereitungen geht es los, die Raketen sind startklar und die Bohrer sind gewetzt. Jetzt heißt es nur noch die Welt vor ihrem Untergang zu bewahren und zu hoffen das alle gesund und munter zu ihren Lieben zurückkehren.

Meine Meinung:

  • Eine Prise Romanze, ein bisschen mehr Drama, ein wenig Komödie und ganz viel Action und heraus kommt Armageddon. Ein toller Film der einen von Beginn an ohne lange Anlaufzeit mit reisst. Ich bin ja nicht der Typ der bei Filmen weinen muss, im gegenteil, ich amüsiere mich immer wenn Menschen bei Filmen weinen aber bei diesem Streifen musste ich schon mit mir kämpfen um mir die Tränen zurück zu halten, vor allem bei der Szene zwischen Vater und Tochter ziemlich zum Ende hin, als Harry Stamper seiner Tochter Grace gespielt von einer wunderbaren und sehr hübschen Liv Tyler gute Ratschläge für ihr zukünftiges Leben gibt. Zum Film selbst kann ich nur sagen, Kompliment an die Macher, gute Auswahl der Schauspieler wobei ich da wahrscheinlich ein wenig befangen bin weil ich Bruce Willis zu einem meiner Lieblingsschauspieler zähle aber er spielt ja nunmal auch sehr gut wobei auch Liv Tyler, Ben Affleck und all die anderen ihre Rollen gut spielen. Man fiebert richtig mit den “Rettern” weil man nie weiß, wer stirbt als nächstes. Teilweise ist mir der Film aber dann auch ein bisschen zu schnell in den Bewegungen und dem bling-bling, also Menschen mit epilepsie sollten diesen Film eher nicht schauen oder bei bestimmten Szenen die Augen schließen. Lohnen tut er sich auf jeden Fall.

Fazit:

  • Von mir beide Daumen ganz hoch für einen Actionfilm bei dem keine Minute Langeweile entstehen kann. Kurzweilige Unterhaltung vom feinsten, da schmeckt das Popcorn gleich doppelt so gut. Taschentücher nicht vergessen.

Trailer zum Film


ACHTUNG: Deine Daten werden durch den Anbieter Google in den USA verarbeitet, was mit entsprechenden Risiken, z. B. eines heimlichen Datenzugriffs durch US-Behörden verbunden ist. Es findet erst eine Verbindung zu dem Server von YouTube statt wenn du das Video abspielst. Mit Abspielen des Videos erklärst du dich auch mit der Verarbeitung deiner Daten in den USA einverstanden. Mehr Informationen zum Datenschutz von YouTube erhältst du durch klick auf den folgenden Link: https://policies.google.com/privacy

Trailer direkt bei YouTube ansehen, dort gelten die Datenschutzrichtlinien von YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=NvKkX2qG5Dc

Auch interressant mein Beitrag “Videothek vs. Streamingdienst“.

Teilen erlaubt | Insgesamt 0 mal geteilt

Das könnte dich auch interessieren …